"Die muslimische Eroberung Persiens" kurz angemerkt

Ein wei­te­re Buch, wel­ches beim Rau­da-Ver­lag an den Start ist, heißt "Die mus­li­mi­sche Erobe­rung Per­si­ens". Es ist wei­te­res Geschichts­buch von A. i. Akram. Es ist das zwei­te Buch nach "Kha­lid in al-Walid – sein Leben und sei­ne Feld­zü­ge", wel­ches er nie­der­schrieb.

Mir per­sön­lich ist die­ses Buch weni­ger bekannt, als das ers­te Buch über Kha­lid ibn al-Walid. Das liegt wohl dar­an, dass er mit dem ers­ten Buch einen Saha­ber qua­si als popu­lä­re Per­son vor­stell­te.

A. I. Akram hat noch eini­ge wei­te­re Bücher geschrie­ben hat, wie die mus­li­mi­sche Erobe­rung Spa­ni­ens, Nord­afri­kas und Ägyp­tens. Fer­ner gibt es noch ein Buch über Afgha­ni­stan und ein Buch über Asi­en. Die­se schei­nen aber mehr ein mili­tä­ri­scher Feld­be­richt zu sein als ein isla­mi­sches Geschichts­buch. Daher sind sie auch weit weni­ger bekannt.

Der Rau­da-Ver­lag hat ja bereits ange­deu­tet, dass man die­se Geschichts­rei­he von A. I. Akram fort­setzt und mit der "mus­li­mi­schen Erobe­rung Spa­ni­ens" been­den wird. Ich den­ke, dass auch "die mus­li­mi­sche Erobe­rung Äqyp­tens und Nord­afri­ka" eben­falls ent­hal­ten sein wird, dass die­se Erobe­rung durch die Umay­ya­den noch zeit­lich eher pas­sier­te. Außer­dem wirk­te das "Kha­li­fat von Cór­do­ba" sogar noch in die Zeit der Abba­si­den hin­ein.

Die Bücher um Afgha­ni­stan ("Afgha­ni­stan: die blu­ten­de Wun­de") und Asi­en ("Sta­bi­li­tät und Sicher­heit in Asi­en") wer­den bestimmt nicht vom Rau­da-Ver­lag ver­öf­fent­licht wer­den, waAl­la­hu alam. Zumal sind die­se Buch­ti­tel viel moder­ner und mili­tä­ri­scher geprägt, und es ver­liert sich ein gewis­ser isla­mi­scher Charme, den man ger­ne als Leser erwar­tet. Wohl aber ist es den­noch inter­es­sant zu wis­sen, wie sich der Islam in Indo­ne­si­en aus­ge­brei­tet hat. Denn in vie­len Tei­len von Indo­ne­si­en hat man das Gefühl, dass man dort den Islam erns­ter nimmt, als so man­che ara­bi­sche Boys in der heu­ti­gen Welt.

Die muslimische Eroberung Persiens
Die mus­li­mi­sche Erobe­rung Per­si­ens

5 Gedanken zu „"Die muslimische Eroberung Persiens" kurz angemerkt


  • Ist wohl end­lich erschie­nen.

    http://www.cordoba-buch.de/Die-muslimische-Eroberung-Persiens

    Antwort

    • Bara­kaAl­la­hu fiek. Die Ver­öf­fent­li­chung muss mir wohl ent­gan­gen sein. Viel­leicht liegt es auch bei am Umzugs­stress, da ich dem­nächst in Medi­na stu­die­ren wer­de.

      Antwort

  • Gibt es dazu eine Rezen­si­on?

    Antwort

    • Ich schrei­be zu die­sem Buch gera­de einen Bei­trag. Eine Rezen­si­on de fac­to wird es noch nicht geben, da ich das Buch vor zwei Tagen erst mit der Post erhal­ten habe. Inner­halb von 2 Tagen 380 Sei­ten star­kes Buch zu lesen, wäre scho­ne eine Meis­ter­leis­tung. Wo blei­be auch dann der Lese­ge­nuss…?

      Jedoch wer­de ich das Buch ein wenig vor­stel­len und dar­über schrei­ben.

      Antwort

    • So, es ist nun draus­sen: http://islamische-buecher-auf-deutsch.de/2015/03/buch-die-muslimische-eroberung-persiens-erschienen/

      Antwort

Kommentar verfassen