"Al-Qur'an al-Karim" vom IB-Verlag im baldiger, neuer Auflage

Heu­te hat der Ver­lag "Isla­mi­sche Biblio­thek" (IB) ange­kün­digt, dass sie ihre haus­ei­ge­ne Quran-Über­set­zung in einer neu­en Auf­la­ge bald her­aus­brin­gen möch­ten. Die­se wird wie gewohnt im Hard­co­ver sein mit einer Faden­hef­tung dies­mal. Das For­mat ist 14,8 x 21 cm mit 672 Sei­ten.

Der IB-Ver­lag bezeich­net die­se Auf­la­ge als "die hoch­wer­tigs­te Qur'an-Ausgabe die jemals in von der Isla­mi­schen Biblio­thek gedruckt wur­de". Ob es stimmt, kann ich noch nicht sagen, da ich die­ses Exem­plar bis­lang noch nicht in den Hän­den gilt, weil es qua­si unter Ver­schluss ist.

Lan­ge Zeit war die haus­ei­ge­ne Quran-Über­set­zung von Muham­mad Ras­soul eher mau als wow. Lei­der war und ist sie noch heu­te weit ver­brei­tet. Seit gut 2 Jah­ren oder mehr hat aber der IB-Ver­lag eine "berei­nig­te" Über­set­zung gestar­tet, die vie­le fata­le Über­set­zungs­feh­ler kor­ri­gier­te. Das war schon lan­ge nötig, aller­dings hat­te man auch hier Jah­re geschla­fen. Obwohl die­se neue­re Über­set­zung nun durch­aus mehr ansehn­li­cher ist, kann sie mit der unge­fäh­ren Quran-Über­set­zung von Frank Buben­heim nicht mit­hal­ten. Mit der neu­es­ten, kom­men­den Auf­la­ge will man nun offen­bar einen Pres­ti­ge-Stem­pel auf­drü­cken. Mal gucken, ob das klappt…

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.