Shoppen unter Brüdern, Teil 1 von 5

Ges­tern abend war ich zu nächt­li­cher Stund' einen Bru­der gewe­sen… habe ihn besucht… und bei ihm ein wenig ein­ge­kauft. Bücher natür­lich…

Da ich ein Buch­kri­ti­ker, Buch-Narr, Buch-Leser, Buch-Fan und ein Buch-Samm­ler bin, habe ich mit Freu­den die­ser Ein­la­dung abge­nom­men. Es gab lecker Tee, Erd­beer-Kiwi-Saft, kna­cki­ges Brot und Kicher­erb­sen. Und nach dem Mahl ging es ans Ein­ge­mach­te.

Man muss zunächst sagen, dass über­wie­gend z. T. älte­re und gebrauch­te Bücher zur Aus­wahl stan­den. Es gab da zwar auf neu­wer­ti­ge Bücher zur Ein­sicht (eines davon hat­te ich vor kur­zem vor­ge­stellt), lei­der stan­den die selbst­ver­ständ­li­che nicht zum Ver­kauf. Bis auf 1–2 Bücher sind in den erwor­be­nen Bücher zwar kei­ne gro­ße Kra­cher drin und eher Mit­tel­wa­re, den­noch waren aber auch eini­ge Bücher mit bei, die doch einen guten Nut­zungs­wert ent­hiel­ten.

Nach­fol­gend stel­le ich die ers­ten bei­den Büchern von ins­ge­samt 16 Büchern vor:

  1. Al-Faruq 'Umar Ibn Al-Khattab

    Die­ses alte Buch erschien damals im Jahr 1994 als 3. Auf­la­ge im IB-Ver­lag. Ursprüng­lich war es eine rei­ne Dis­ser­ta­ti­on aus Sau­di-Ara­bi­en gewe­sen, die man aber gut und ger­ne als Buch rea­li­siert hat­te. Die alte Aus­ga­be hat das typi­sche schwar­ze Cover noch, was in vie­len Köp­fen noch geprägt war. Jedoch gibt es seit 2011 eine neue­re Auf­la­ge. Die­se wird zwar im Impres­sum des Buchs als 1. Auf­la­ge bezeich­net. Fak­tisch ist es aber eigent­li­che eine 4. Auf­la­ge. In die­ser Auf­la­ge wur­de haupt­säch­lich Text­lay­out und das Buch­co­ver neu­ge­stal­tet.

    Die­ses Buch wer­de übri­gens ins­haAl­lah als nächs­tes anfan­gen zu lesen.

  2. Fata­wa für Frau­en (Kurz­ti­tel)

    Der eigent­li­che Titel/Untertitel die­ses Buchs lau­tet: "Isla­mi­sche Fata­wa Für Frau­en – Scha­ria Rege­lun­gen zu Frau­en Ange­le­gen­hei­ten von den Gro­ßen Muf­tis Sau­di Ara­bi­ens: Schaich Abd al-´Aziz bin Abd Allah bin Baz, Schaich Muham­mad bin Salih al-Uthai­min, Schaich Abd Allah bin Abd al-Rah­man bin Jibrin und ande­ren". Da er viel zu lang ist, belas­se ich es (in die­sem Blog) bei der Kurz­form "Fata­wa für Frau­en".

    Die­ses Buch ist ein recht gutes Buch – ich möch­te schon sagen, ein wenig gold­wert sogar. Der (lan­ge) Titel sagt schon eigent­lich Vie­les über den Inhalt des Buchs aus. Man fin­det über 360 ver­schie­de­ne Fata­wa für die Frau(en) in vie­len all­täg­li­chen Din­gen des Lebens. Ohne wegen die­ser kon­zep­ti­schen Auf­ma­chung hat es einen hohen Nutz­wert.

    Das Buch ist im Jahr 2010 erschie­nen (ich erin­ne­re mich noch ein wenig dar­an). Es wur­de dabei unter kei­nem Ver­lags­na­men gedruckt, son­dern war eine Eigen­pro­duk­ti­on von ein paar Brü­dern aus dem Umfeld von Solin­gen. In den letz­ten 2–3 Jah­ren tra­ten sie unter der Ver­ei­ni­gung "Mil­le­tu Ibra­him" aus. Lei­der gab 2013 groß­an­ge­leg­te Raz­zi­en, so dass die­se Ver­ei­ni­gung ver­bo­ten wur­de. Wie üblich wur­de auch alles beschlag­nahmt, was sich die deut­sche Jus­tiz in ihre Fin­ger kral­len könn­te: vom Haus­müll über das Essen im Kühl­schrank bis hin zum Mobi­li­ar. Lei­der fie­len auch vie­le rei­ne Bücher unter dre­cki­ge Hän­de; so auch fast sämt­li­che, vor­rä­ti­ge Exem­pla­re des Buchs "Fata­wa für Frau­en". Damit kam auch der Han­del die­ses Buchs dato zum Erlie­gen.

    Das Buchs selbst hat ca. 333 Sei­ten und man hat vie­le Fatawa/Informationen auf engem Sei­ten­raum unter­ge­bracht. Der Text ist klein gehal­ten und das Lay­out eigent­lich eher schlicht. Ledig­lich das Cover sticht ins Auge. Da ich defi­ni­tiv Inter­es­se an das Buch habe, wer­de ich es mal ein wenig detail­lier­ter vor­stel­len.

Kommentar verfassen