Meine Bestellung beim Atfaluna-Verlag am 28. Februar 2014

Vor eini­ger Zeit stell­te ich die bei­den "Mini-Tage­bü­cher für Mus­lim & Mus­li­ma" vor und ver­merk­te, dass ich bei­de klei­ne Bücher in abseh­ba­rer Zeit kau­fen wür­de. Das habe ich auch getan und jene Bestel­lung war natür­lich eine Test­be­stel­lung, deren Ergeb­nis­se ich nun prä­sen­tie­re.

Bei den Atfalu­na-Ver­lag han­delt es sich pri­mär um ein Ver­lag aus Bre­men, der isla­mi­sche Kin­der­bü­cher druckt und ver­legt. Das Ange­bot reicht von Auf­kle­bern über Büchern und Kalen­der bis hin­zu ande­ren Uten­si­len, die sich mit Kin­dern beschäf­ti­gen. Da der Ver­lag sei­nen Sitz in Bre­men hat und eine optio­na­le Abho­lung vor Ort ermög­licht, habe ich mir gedacht, dass ich die­ser Art der Lie­fe­rung – eine Abho­lung in die­sem Sin­ne – mal aus­pro­bie­re.

Auf der Ver­lags­web­sei­te www.atfaluna-verlag.de hat man sich sei­ne Bestel­lung zusam­men­stel­len. Die Bestel­lung ist grund­le­gend aus­ge­stat­tet und man fin­det aber kun­den­ori­en­tier­ten Fea­tures, die eine Bestel­lung ange­nehm machen. Gut fand ich die Mög­lich­keit, dass man beim Abschluss der Bestel­lung eine Notiz bzw. einen Ver­merk in die Bestel­lung ein­brin­gen kann. Ich habe natür­lich von die­ser Mög­lich­keit Gebrauch gemacht. Ich schrieb unter ande­rem in die­sem Ver­merk, dass man mich vor­zugs­wei­se über das Han­dy kon­tak­tie­ren sol­le.

Ich bestell­te am 28. Febru­ar; das war ein Frei­tag.

Auf der Web­sei­te ent­deck­te ich übri­gens ein klei­nes Über­ra­schungs­an­ge­bot für Neu­kun­den. Denn jeder Neu­kun­de, der dort zum ers­ten Mal bestellt, erhält man man ein klei­nes Will­kom­mens­pa­ket. Und da ich ein Freund von guten Über­ra­schun­gen bin, habe ich natür­lich in dem optio­na­len Notiz des Bestell­ab­schlus­ses ver­merkt, das ich die­ses Will­kom­mens­pa­ket gern anneh­men möch­te.

Das Wochen­en­de, in dem der März als neu­er Monat begann, zog vor­bei und mit der dar­auf­fol­gen­den Woche woll­te ich nun wis­sen, was mit mei­ner Bestel­lung als Selbst­ab­ho­lung pas­siert. In der Regel dau­ert eine Ver­sen­dung bei einer zügi­gen Arbeit 2–3 Tage. Beson­ders auch über das Wochen­en­de, wo man eigent­lich etwas mehr freie Zeit hat, dann man gewis­se Auf­ga­ben schnel­ler und fle­xi­bler aus­füh­ren.

Jeden­falls frag­te ich nun Diens­tag abends tele­fo­nisch nach, ob es mög­lich wäre, mei­ne Bestel­lung noch an jenen Abend abzu­ho­len. Nach eini­ger Zeit des War­tens wur­de ich ange­ru­fen. Schließ­lich einig­te man sich dar­auf, dass man die Bestel­lung am dar­auf­fol­gen­den Tag nach­mit­tags abholt.

Tags­dar­auf konn­te ich mei­ne Bestel­lung abho­len. Ganz im Sin­ne des Islams kann­te ich bei der Abho­lung kei­nen Kon­takt mit der Geschäfts­füh­re­rin. Ich klin­gel­te am Namens­schild und ging die Eta­gen zur Woh­nungs­tür hoch – denn es war näm­lich ein Mehr­fa­mi­li­en­haus gewe­sen. Die bei­den "Mini-Tage­bü­cher für Mus­lim & Mus­li­ma" steck­ten in einer klei­nen Tüte vor der Haus­tür. Ich nahm sie an und ging wie­der.

Was mich etwas ver­wun­der­te, war, dass kein Will­kom­mens­pa­ket dabei war, wie zuvor auf der Web­sei­te gewor­ben wur­de. Okay, das Will­kom­mens­pa­ket ist mit nicht all­zu wich­tig, aber wenn etwas ver­spro­chen wird, dann soll­te man es auch ein­hal­ten. Aber sei's drum… die bei­den "Mini-Tage­bü­cher für Mus­lim & Mus­li­ma" waren mir wich­ti­ger.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.