"Sahih Muslim – Gekürzte Ausgabe" erhalten

Heu­te konn­te ich lang­ersehnst die bei­den Bücher des neu­en Werks "Sahih Mus­lim – Gekürz­te Aus­ga­be" in der Hän­den han­deln. Die­ser Bei­trag schil­dert mei­nen ers­ten Ein­druck von den bei­den Büchern.

WP_20140405_010

Bei­de Bücher kamen zwar schon ges­tern mit der DHL an, jedoch konn­te ich sie erst heu­te abho­len. Das ers­te, was ich fest­stellt, war das rela­tiv leich­te Gewicht der bei­den Bücher. Band 1 bringt es mit ca. 560 Gramm auf die Waa­ge und Band 2 mit ca. 800 Gramm. Der Grund ist in ers­ter Linie das ver­wen­de­te Papier. Es han­delt sich dabei um das typi­sche, leicht rau­he Papier, was man oft in Taschen­bü­chern ver­wen­det. Ein Nach­teil ist, dass es mit den Jah­ren je nach Lage­rung anfängt zu ver­gil­ben; sprich: an den Rän­dern setzt sich ein gel­ber-brau­ner Schein ab. Ich hof­fe nur, dass sich gera­de bei die­sem neu­en Werk die­ses Alte­rungs­er­schei­nung nicht zeigt.

Aktu­ell besit­ze ich "Aus­zü­ge aus dem Sahih Al-Buha­ryy" in der 11. Auf­la­ge. (Es gibt es eine neue­re Auf­la­ge mit leicht abge­än­der­ten Buch­ti­tel!) Dort wird hin­ge­gen ein recht dün­nes Glanz­pa­pier ver­wen­det. Ich ver­glei­che "Sahih Mus­lim – Gekürz­te Aus­ga­be" mit dem "Sahih Al-Buklha­ryy – Gekürz­te Aus­ga­be" wie zwei Zwil­lings­wer­ke. Daher gehe ich auch davon aus, dass Vie­les sich glei­chen wird. In Sachen Papier­sor­te scheint es da schon ein gro­ßen Unter­schied zu geben: Mit dem Nor­mal­pa­pier bei "Sahih Mus­lim" kommt man zwar etwas preis­güns­ti­ger weg und das Papier­ge­wicht ist leich­ter, jedoch nimmt es eine grö­ße­re Papier­di­cke ein (unab­hän­gig von der Papier­stär­ke) und die Halt­bar­keit ist gerin­ger. Bei "Sahih al-Buha­ryy" sind die Vor- und Nach­tei­le genau ent­ge­gen­ge­setzt. Mei­ne per­sön­li­che Emp­feh­lung an Moham­med Ami­ne Ramda­ni, dem Geschäfts­füh­rer vom IB-Ver­lag wäre, u. a. die Papier­sor­te weit­ge­hend anzu­glei­chen.

Ganz nett fin­de ich das gut­ge­lun­ge­ne Cover: zwei­spra­chig und nicht mit viel Grafik/orientalischen Orna­men­ten über­frach­tet. Man hat auch an eini­gen Stel­len auf dem Cover mit Lackie­rung eine Papier­ver­ede­lung erzeugt. Das kos­tet zwar einig wenig mehr, sieht aber bes­ser aus und fühlt sich gut. Viel­leicht könn­te man den Buch­ti­tel in deutsch/arabisch selbst noch für die nächs­te Auf­la­ge einer Lackie­rung unter­zie­hen. Dann hät­te man das "Tüp­fel­chen auf dem I" gesetzt. Dit­to gilt auch für den Buch­rü­cken.

Wenn man das Buch auf­schlägt, so beginnt es gleich mit einer Bas­ma­la. Es ist zwar in deut­scher Über­set­zung, aber den­noch 1+.

Die Typo­gra­fie des Werk ist gut pro­por­tio­niert und wirkt modern. Die Schrift wird zwar im gesam­ten Werk klein gehal­ten (Grö­ße 8–9), ist jedoch not­wen­dig, da es viel Text ist, den man aber nicht unbe­dingt auf meh­re­re Bän­de ver­tei­len ver­moch­te, da es schon kos­ten­in­ten­si­ver wird. Posi­tiv gewählt mir auch, dass spe­zi­ell die Über­schrif­ten selbst in ara­bi­scher Schrift ver­füg­bar sind. Die Hadi­the selbst sind deutsch/arabisch mit Tasch­kil (les­ba­re Voka­li­sie­rung), was ich aber auch als Grund­aus­stat­tung ver­ste­he. Ein wenig stö­rend ist aber, dass die ara­bi­sche Schrift­art für die Hadi­the in einer Schrift­art ähn­lich der "Times New Roman" gleicht und für man­che Leser etwas lang­wei­lig aus­se­hen könn­te. Eine alter­na­ti­ve Schrift­art, z. B. jene, die für die ara­bi­schen Kapi­tel­be­schrif­tun­gen ver­wen­det wird, wür­de eine klei­ne Fri­sche zusätz­lich ein­brin­gen.

Unab­hän­gig aber davon bringt das Werk "Sahih Mus­lim – Gekürz­te Aus­ga­be" alle­mal einen gro­ßen Nut­zen. Bis­her kann­te man im deutsch­spra­chi­gen Raum im Wesent­li­chen nur "Sahih al-Buha­ryy" oder "Ridayus-Sali­hi­en". Mit dem "Sahih Mus­lim – Gekürz­te Aus­ga­be" kom­men nun neue Hadi­the in das Deut­sche rein, die man bis­her kaum, wenig oder gar nicht kann­te. Ich habe so zum Bei­spiel das Werk gleich einen Bru­der gezeigt und er las eben­falls 2–3 Hadi­the, die er bis­her nicht kann­te. Gemes­sen aber dem isla­mi­schen Wis­sen ein deut­li­cher Mehr­wert (Zumal im deutsch­spra­chi­gen Raum es dür­fig ist, obwohl sich seit gut 3 Jah­ren ein erkenn­ba­rer Trend nach oben zeigt.)

Lei­der ver­mis­se ich ein Lese­band in den bei­den Büchern die­ses Werks. "Aus­zü­ge aus dem Sahih Al-Buha­ryy" hat es, "Aus­zü­ge aus dem Sahih Mus­lim" lei­der nicht. Als Lese­rat­te ist es ein unab­ding­ba­res Muss – beson­ders für so ein klas­si­sches Werk.

"Aus­zü­ge aus dem Sahih Mus­lim" kos­tet nun 48 EUR bei Mus­lim-Buch. Aber auch bei der Isla­mi­schen Buch­hand­lung gibt es das Buch; sogar auch als Ein­zel­band zu je 24 EUR erhält­lich.

Als ich das Werk bestellt, bekam ich per­sön­lich von Moham­med Ami­ne Ramda­ni, dem Geschäfts­füh­rer vom IB-Ver­lag, nebst dem Vor­zugs­preis auch einen Gut­schein im Wert von 10 EUR geschenkt. So bezahl­te ich nur 29,90 EUR anstatt nun 48 EUR, was fast 50 % ent­spricht. Der Gut­schein war in Form eines Codes gewe­sen, den man beid er Bestel­lung ein­ge­ben muss­te. Die­ser wur­de dann auf den Gesamt­be­trag der Bestel­lung ver­rech­net. Selt­sa­mer hat der Bestell­shop bei Mus­lim-Buch den Gut­schein-Code zwar akzep­tiert, aber auf irgend­wel­chen Grün­den nicht ver­rech­net. Erst durch eine Benach­rich­ti­gung per Mail an Mus­lim-Buch wur­de der Gesamt­be­trag schnell kor­ri­giert.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.