Moschee-Verlag liefert nun besser

Der Moschee-Ver­lag hat sei­nen alten Paket­bo­ten Her­mes raus­ge­schmis­sen und ist nun auf DHL umge­stie­gen. Das bringt natür­lich eini­ge Ver­bes­se­run­gen in der Lie­fe­rung für den Bestel­len­den mit sich.

Dass man von Her­mes nun auf DHL umge­sat­telt sich, bringt vie­le Vor­tei­le mit sich. Aus Erfah­rung weiß ich, dass die DHL ein­fach bes­ser und ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ter lie­fert. Zwar kommt es gele­gent­lich vor, das die DHL gewis­ser­ma­ßen Mist baut, die­se Feh­ler tre­ten gegen­über wie Her­mes oder DPD aber ein­fach sel­te­ner auf. Zudem ist die DHL auch als Part­ner der Deut­schen Post ein­fach breit­ver­brei­te­ter ver­tre­ten als ande­re Paket­dienst­leis­ter.

Der Moschee-Ver­lag pran­gert nun an, dass wer bis 11 Uhr eines Tages bestellt, des­sen Bestel­lung am dar­auf fol­gen­den Werk­tag zuge­stellt wird mit dem Ver­merk "Ins­haAl­lah". Zudem sol­len die Ver­sand­kos­ten je nach Gewicht güns­ti­ger sein. Das heißt im kon­kre­ten Fall, dass pro Bestel­lun­gen eine Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le von 4,30 EUR berech­net wird. Ab einem Bestell­wert von 50 EUR ent­fällt die Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le, wenn inner­halb von Deutsch­land gelie­fert wird. Außer­halb wird jedoch sepa­rat abge­rech­net, ohne das der Moschee-Ver­lag jedoch genaue­re Anga­ben über die Ver­sand­kos­ten macht. Jedoch ist der Ver­sand all­ge­mein ver­si­chert aber einem Waren­wert von 520 EUR. Zudem kön­nen nun auch Paket­sta­tio­nen belie­fert wer­den.

Im Grund eine run­de & gesun­de Sache. Jedoch stört die Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le unter Umstän­den. Denn wenn jemand nur ein klei­nes & dün­nes Buch bestellt, kann alter­na­tiv so ein Buch eigent­lich als Bücher­sen­dung mit einem Por­to von nur 1 EUR ver­sen­det wer­den. Eine Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le von 4,30 EUR wäre da in sol­chen Fäl­len schon ziem­lich hap­pig.

Kommentar verfassen