Funkstille bei "Dar al Taqua"

Der Online-Shop "Dar al Taqua" ist viel­leicht eini­gen Lesern ein Begriff. Der Online-Shop hat ein hüb­sches Design und sieht anspre­chend aus, jedoch scheint seit eini­ger Zeit dort kei­ne Bestel­lun­gen mehr abge­ar­bei­tet zu wer­den und man sitzt qua­si auf dem Tro­cke­nen – wie ich nun auch fest­stel­len muss­te.

"Dar al Taqua" down

97d5f907bc526cc2324da1ba34f85abb_5 Ich hat­te mich vor gut zwei Wochen mal das Buch "Die Berei­ni­gung der Aqi­da vom Schmutz des Schirk" in der 1. Auf­la­ge im Wert von 3,50 EUR + 1,90 EUR Ver­sand bestellt. Ich stell­te auch schnell fest, dass man offen­bar mei­ne Bestel­lung nicht abge­ar­bei­tet hat. Auf der Web­sei­te wur­den zwei Han­dy-Num­mern ange­ge­ben: eine Num­mer führ­te zu einer Mail­box, die ande­re war off­line. Was war da los?

Ich recher­chier­te ein wenig und wur­de ich in einem Forum auch schnell fün­dig: Offen­bar bin ich kein Ein­zel­fall und es erging eini­gen ande­ren Bestel­len­den. So gab es im Herbst 2013 zu Lie­fer­ver­zö­ge­run­gen, die offen­bar jedoch wie­der beho­ben wor­den waren. Kurz dar­auf – seit dem Früh­jar 2014 – scheint aber jenes Pro­blem wie­der erneut zu begin­nen.

Ver­ant­wort­lich für den Online-Shop "Dar al Taqua" ist Moha­med Kara­bi­la aus dem Raum Frank­furt, ver­hei­ra­tet und Vater von einer 1-jähi­gen Toch­ter. Er macht einen recht freund­li­chen und sym­pa­ti­schen Ein­druck auf sei­nem Face­book-Pro­fil. Jedoch war er seit Herbst 2013 nicht mehr auf Face­book aktiv. Das ist jener Zeit­raum, als sein Online-Shop die ers­ten Lie­fer­ver­zö­ge­run­gen hat.

Eigent­lich ist sein Online-Shop ein gut und gern pas­sa­bler Shop. Er ist lay­out-tech­nisch anspre­chend, er hat ein stim­mi­ges Copo­ra­te Design und die Bedie­nung ist weit­ge­hend selbst­er­klä­rend. Man ging sogar zu einem You­Tube-Kanal über. Wenn man sich das Gesamt­bild anschaut, dann scheint vie­les dar­auf hin­zu­deu­ten, dass der Betrei­ber des Online-Shop in ein Lebens­la­ge ste­cken könn­te, die in gewis­se Pro­ble­me berei­ten wür­de. Viel­leicht hat der Jun­ge etwas Dum­mes ange­stellt, was ihn Kopf & Kra­gen kos­te­te. Dies wür­de so z. B. erklä­ren, war­um er die bestell­ten Ware nicht lie­fern kann, z. B. wegen finan­zi­el­len Schwie­rig­kei­ten und weil man schlicht hand­lungs­ein­ge­schränkt ist.

Mitt­ler­wei­le stell­te ich auch fest, dass die Web­sei­te daraltaqua.de sich in einem War­tungs­mo­dus befin­det. Das ist zumin­dest etwas erfreu­lich, weil kei­ne neu­en Bestel­lun­gen ein­tru­deln, der Bestel­len­de in Vor­kas­se bezahlt und end­los war­tet. Ich hof­fe und wün­sche, dass man dort im hes­si­schen Raum in kei­nem all­zu­gro­ßen Ärger steckt und wie­der freu­di­ger, gewohn­ter Din­ge gehen kann.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.