"Bände" statt "Bänder"

In Sachen deut­scher Gram­ma­tik bin ich heu­te eines Bes­se­ren belehrt wor­den: Es heißt "Bän­de", nicht "Bän­der".

Der Plu­ral (Mehr­zahl) des Worts "Band" (im Sin­ne von eines Buchs) – wie heißt er? "Bän­de", nicht "Bän­der". Vie­le den­ken gleich gleich an "Bän­der", doch das ist ein wenig falsch. Zwar ist "Bän­der" eben­falls ein Plu­ral, jedoch nicht im Sinn eines (Buch-)Bandes, son­dern eines Ban­des, wel­ches einen Gegen­stand an etwas bin­det oder eines Ton­trä­gern wie ein Magnet­band. Band im Sin­ne eines Buch­ban­des hat hin­ge­ben den Plu­ral "Bän­de".

Bei dem Wort "Band" han­delt es sich um ein seit dem 8. Jahr­hun­dert bezeug­tes Erb­wort, des­sen alt­hoch­deut­sche Form bant, was ‚Fes­sel, Strick‘ lau­te­te.

Ich muss ehr­lich ein­ge­ste­hen, dass ich die­sen Feh­ler eben­falls gemacht habe; sowohl schrift­lich in mei­nen Bei­trä­gen, als auch münd­lich in mei­nen Vide­os. Es innert mich ein biss­chen auch an "Ver­la­ge" statt "Ver­lä­ge".

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.