Sommerloch: Basari.de heitert etwas auf

Es scheint momen­tan wie­der das all­jähr­li­che Som­mer­loch in der Bücher­sze­ne zu herr­schen. Die­ser Blog ver­sprüht die Neu­ig­kei­ten-Dür­re eben­falls. Ein klei­ner Grund zum Auf­hei­tern bie­tet aber immer­hin Basari.de.

In mei­nen fast wöchent­li­chen Rund­gän­gen durch die Web­sei­ten der Buch­ver­la­ge und Web­shops auf der Suche nach Buch­neu­erschei­nun­gen und ande­ren inter­es­san­ten Sachen bin ich heu­te bei Basari.de auf den Eye-Cat­cher der Ver­sand­kos­ten­frei­heit gesto­ßen. Unter Ver­sand­kos­ten­frei­heit soll ver­stan­den wer­den, aber wann eine Bestel­lung ver­sand­kos­ten­frei ist. Das bedeu­tet, dass man ab einen gewis­sen Bestell­wert man die regu­lä­ren Ver­sand­kos­ten nicht mehr zah­len muss.

Bei Basari.de betrug die­ser Betrag 25 EUR. Das ist ein an für sich guter Wert, wel­chem dem Bestel­len­den erfreut. Jedoch wur­de viel zu wenig erwähnt, dass die Ver­sand­kos­ten­frei­heit bei 25 EUR liegt; sprich: zu wenig Wer­bung. Das hat­te ist auch bei mei­ner Bestel­lung bei Basa­ri vom 20. Febru­ar 2014 bemän­gelt. Es wirkt sich bei man­chen Bestel­lungs­wil­li­gen nach­tei­lig aus, wenn sie nicht wis­sen, ab wann man kei­ne Ver­sand­kos­ten mehr zah­len muss. Wür­de er die­sen Betrag ken­nen, so wür­de es das eine oder ande­re Buch zur Bestel­lung mit hin­zu­fü­gen, um die Wert für die Ver­sand­kos­ten­frei­heit zu über­schrei­ben. Es ist zwar nur ein pau­scha­ler Betrag von 3,90 EUR, jedoch wird auf suk­zes­si­ve Wei­se ein oder meh­re­re Bücher hin­zu­ge­fügt, die meis­tens einen Wert von über 4,90 EUR haben. Es bedeu­tet, dass der Ver­käu­fer u. U. mehr Bücher ver­kau­fen kann, weil die Kauf­be­reit­schaft ein wenig steigt.

Jeden­falls hat das Basari.de nun etwas erkannt und bie­tet einen klei­ne Wer­be­gra­fik auf der Start­sei­te an, damit der Besu­cher erken­nen kann, dass ab man kei­ne Ver­sand­kos­ten mehr zah­len muss.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.