Einblicke in das Buch "Von Algebra bis Zucker – Arabische Wörter im Deutschen"

Im Rah­men mei­ner Recher­che zu den Ara­bis­men in der deut­schen Spra­che bin ich auf das Buch “Von Alge­bra bis Zucker – Ara­bi­sche Wör­ter im Deut­schen” gesto­ßen, wel­ches ich mir gekauft habe. Hier erfolgt nun ein klei­ner Aus­blick in das Buch.

Das Buch „Von Alge­bra bis Zucker – Ara­bi­sche Wör­ter im Deut­schen“ wur­de von Andre­as Unger unter Mit­wir­kung von Andre­as Chris­ti­an Isle­be geschrie­ben. Die­ses Buch ist ein moder­nes und jun­ges Buch. Es wur­de im Jahr 2010 vom Reclam-Ver­lag erst­mals auf­ge­legt und erschien im 2013 in einer 2. über­ar­bei­te­ten und erwei­ter­ten Auf­la­ge.

Als ich das ers­te Mal von der Exis­tenz die­ses Buch sprich­wört­lich hör­te, dach­te ich eher an ein klei­nes Büch­lein. Ich staun­te jedoch, dass das Buch mit fast 320 Sei­ten doch schon wesent­lich grö­ßer aus­fiel, als ich ver­mu­te­te. In die­sem Buch wer­den die Ara­bis­men aus­führ­lich erklärt. Das Buch führt dabei ins­ge­samt 80 ara­bi­sche Wör­ter auf, die zu teils sich im all­täg­li­chen Sprach­ge­brauch wie­der­fin­den. Der erzäh­len­de Stil als Erklä­rung gefällt mir in die­sem Buch.

Andre­as Unger kon­zen­triert in den Erklä­run­gen der ara­bi­schen Wör­ter sei­nes Buchs beson­ders auch den Wan­del der ara­bi­scher Wör­ter durch die ver­schie­de­nen Trä­ger­spra­chen. Es gibt die­ser Sache einen beson­ders his­to­ri­schen Geschmack, zumal er auch in gewis­ser Wei­se die Expan­si­on des Isla­mi­schen Rei­ches in sei­nen Buch fest ein­spannt.

Der Autor Andre­as Unger ver­sucht dabei, die sprach­wis­sen­schaft­li­chen Infor­ma­ti­on zu den Ara­bis­men für das All­ge­mein­pu­bli­kum sach­lich zu erklä­ren, was ihm auch nach mei­ner Auf­fas­sung sehr gut gelun­gen ist. Am Ende jeder Erklä­rung eines ein­ge­deut­schen, ara­bi­schen Wort lässt der Autor noch ein wenig Platz für die Sprach­wis­sen­schaft­ler und ver­weist auf die die sprach­wis­sen­schaft­li­chen Quel­len, wo das ara­bi­sche Wör­ter erklärt wird.

Das Buch kos­tet beim Reclam-Ver­lag 11,95 EUR und als E-PUB 10,99 EUR. Spar­füch­se fin­den zu die­sem Buch­ti­tel gebrauch­te Bücher für ca. 3 EUR bei Ama­zon.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.