Erster Eindruck vom Buch "Ein Treffen mit der Fitrah"

Vor zwei Tagen habe ich mit dem Lesen des Buchs "Ein Tref­fen mit der der Fitrah" begon­nen. Der Inhalt des Buchs war aber anders als ich erwar­te­te.

Ein-Treffen-mit-der-Fitrah-der-natuerlichen-Veranlagung-des-Menschen

Vor nicht all­zu lan­ger Zeit erschien das Buch "Ein Tref­fen mit der der Fitrah" im Tuba-Ver­lag, dass durch Cor­do­ba-Buch ver­trie­ben wird. Der Buch­ti­tel sug­ge­riert ein Buch mit the­ma­ti­schen Inhal­ten zur Fitrah. Das stimmt zwar im Gro­ßen und Gan­zen auch, jedoch anders als ich dach­te. Ich hat­te ein Buch erwar­tet, wel­che ich mit der Fitrah aus­ein­an­der­setzt, wie es die alten Gelehr­ten getan haben; sprich: Defi­ni­ti­on (sprachlich/islamisch), Bedeu­tung, Vor­zü­ge, Bewei­se aus Quran & Sun­nah und ähn­li­chen Din­gen. Jedoch ist der das Buch zu die­sem The­ma anders auf­ge­baut.

Das Buch erzählt die Erleb­nis­se von ver­schie­de­nen Tref­fen zwi­schen dem Dr. Abdul Wahab Zahid Haq und eini­gen Athe­is­ten. Die The­men der Tref­fen haben in der Tat durch­aus etwas mit der Fitrah zu tun. So geht es z. B. über die Erschaf­fung des Men­schen, über das Glau­ben an die Exis­tenz eines ein­zi­gen Schöp­fers im Bezug aus die wis­sen­schaft­li­che Inter­pre­ta­ti­on oder über die Weis­heit hin­ter eini­gen, isla­mi­schen Ver­bo­ten.

Aktu­ell bin ich beim Lesen inner­halb der ers­ten Hälf­te des Buchs. Ein ers­ter gro­bes, per­sön­li­ches Urteil, ob ich das Buch über­wie­gend posi­tiv auf­fas­se oder weni­ger posi­tiv, kann ich bezüg­lich des zu wenig gele­se­nen und auf­ge­nom­me­nen Texts noch nicht sagen. Ich ver­su­che eine kri­ti­sche Hal­tung gegen das Buch zu haben (ja, ein wenig streng in der Bewertung/Beurteilung bin ich), jedoch muss­te ich im guten Sin­ne fest­stel­len, dass jedes Kapi­tel sei­ne klei­nen High­lights hat, dass sich als auf­nehm­ba­res und ver­wert­ba­res Wis­sen nut­zen lässt.

Soll­test ihr Inter­es­se an die­sem klei­nen 90-sei­ti­gen Buch bekom­men haben und ihr wollt es lesen, dann könnt ihr es bei Ama­na-Buch und Cor­do­ba-Buch für 7,90 EUR erwer­ben. Bei ande­ren bekann­ten Online-Shops ist das Buch bis­her nicht erhält­lich.

Kommentar verfassen