Gesamtansicht des Buchs "Die Liebe kennt keine Herkunft", alter Entwurf

Buch "Die Liebe kennt keine Herkunft" vorgestellt

Andrea Moha­med Ham­rou­ne hat ihr aktu­el­les Buch “Die Lie­be kennt kei­ne Her­kunft” vor­ge­stellt, das sie in ihrem Assi­ra-Ver­lag ver­legt. Der Autor des Buchs ist Saib Wahl­id-Bani, von dem ein Foto groß auf dem Cover des Buchs ange­prangt ist, was ich etwas kri­ti­sie­re.

Das Buch “Die Lie­be kennt kei­ne Her­kunft” ist das aktu­ells­te Buch aus dem Hau­se des Assi­ra-Ver­lags. Die­ses Buch mit­samt Cover wur­de auf Face­book über meh­re­re Bei­trä­ge hin­weg bekannt gege­ben und dürf­te mitt­ler­wei­le (oder dem­nächst) auf der Ver­lags­web­sei­te zu sehen sein. Inhalt­lich geht es in die­sem Buch um die fik­ti­ve Geschich­te des Jun­gen Abdoul Zayn, der auf der Suche nach der gro­ßen Lie­be ist. Der Buch, das eigent­lich ein Roman ist, the­ma­ti­siert dabei, dass die Natio­na­li­tät kein Hin­te­rungs­grund für die Wahl der ande­ren Part­ners ist.

Auf­fal­lend ist dabei, dass der Autor des Buchs, Saib Wahl­id-Bani, groß­flä­chig auf dem Cover des Buchs zu fin­den ist. Ein net­ter, char­man­ter Jun­ge mag ich mei­nen, jedoch fin­de ich die Wahl des Cover­mo­tivs ein wenig fehl am Platz. Ein Cover woll­te ent­we­der abs­trakt genug sein, damit sich das The­ma des Buchs nicht am Cover erken­nen lässt oder objek­tiv genug, um das The­ma des Buchs zu the­ma­ti­sie­ren bzw. damit zu har­mo­ni­sie­ren. Bei­des fin­det mei­ner Mei­nung nach aber am Cover nicht statt. Statt­des­sen sieht man ein Auto­ren­bild als Cover­bild. Denk­bar ist natür­lich, dass das ers­te Buch von Saib Wahl­id-Bani ist und er mit dem Cover­fo­to dadurch eine gewis­se Rühm­lich­keit erlan­gen möch­te. Auch eine Selbst­re­fle­xi­on als Prot­ago­nist die­ses Buchs ist denk­bar.

Bei der Wahl eines Covers soll­te man auch berück­sich­ti­gen, dass mit dem Abdru­cken von Fotos oder Zeich­nung tie­ri­scher oder mensch­li­cher Lebe­we­sen eine dezen­te Hal­tung ein­neh­men soll­te. Es ist ein Gebot von Allah, dass man es ver­mei­det, Abbil­dun­gen von Tie­ren und von Men­schen zu erstel­len, auf denen man die Geschöp­fe ein­deu­tig erken­nen kann.

Ob das Cover mit dem Foto nun end­gül­tig sein wird, bleibt abzu­war­ten. Es blei­ben noch 7–8 Tage, die Dead­line fällt. Ich wür­de mich freu­en, wenn man vom Ganz­co­ver­fo­to etwas Abstand nimmt und statt­des­sen eine sche­men­haf­te Illus­tra­ti­on ver­wen­det. Das Auto­ren­bild kann man ersatz­wei­se auf der Rück­sei­te oder im Innen­teil des Buchs abdru­cken. Das ist halt mei­ne Emp­feh­lung dazu.

Das Buch “Die Lie­be kennt kei­ne Her­kunft” ist lite­ra­risch betracht ein Roman. Das Buch wird daher eher die Lese­grup­pe ange­spre­chen, die all­ge­mein gern Roma­ne liest. Zwar lese ich eben­falls Roma­ne, aber Roma­ne mit einem isla­mi­schen Aspekt sind bei mir eine nicht bevor­zug­te Kate­go­rie. Ent­we­der lese ich wis­sen­schaft­li­che, isla­mi­sche Bücher, die Wis­sen ent­hal­ten, was man erler­nen und umset­zen kann, oder ich lese his­to­ri­sche Roma­ne, die mehr in die Rich­tung von Ken Foletts Rom­rei­he “Die Säu­len der Erde” oder Dani­el Wolfs Roman­rei­he “Das Salz der Erde” gehen. Das hat bei mir auch mehr einen genea­lo­gi­schen Nut­zen, da ich pri­vat Ahnen­for­schung betrei­be und dadurch mehr die Spra­che und die dama­li­gen, gesell­schaft­li­chen Gege­ben­heit von Land & Leu­te des Mit­tel­al­ters ver­ste­he.

Das Buch “Die Lie­be kennt kei­ne Her­kunft” ist der­zeit vom Assi­ra-Ver­lag ange­kün­digt, aber noch nicht ver­öf­fent­licht. Ein kon­kre­ter Ver­öf­fent­li­chungs­ter­min wur­de noch nicht genannt. Das Buch wird als Taschen­buch im For­mat 12x19 cm mit 268 Sei­ten erschei­nen und 16,50 EUR kos­ten. Die ISBN lau­tet 978–3-7460–7418-4. Wer einen Blick ins Buch magen möch­te, für dem gibt es eine Lese­pro­be.

Update vom 27. Febru­ar 2018: Es gibt zum Buch mitt­ler­wei­le einen neu­en Cover­ent­wurf.

Gesamtansicht des Buchs "Die Liebe kennt keine Herkunft", neuer Entwurf
Gesamt­an­sicht des Buchs "Die Lie­be kennt kei­ne Her­kunft", neu­er Ent­wurf

2 Gedanken zu „Buch "Die Liebe kennt keine Herkunft" vorgestellt


  • Salam alai­kum mei­ne Lie­ben,

    vie­len Dank für den Bei­trag. Das Cover ist nicht die End­ver­si­on, son­dern bereits schon geän­dert.
    Dan­ke für die Kri­tik.

    Über Face­book auf der Sei­te https://www.facebook.com/andi.hamroune/ wer­de ich Neu­ig­kei­ten pos­ten, wie es mit dem Buch wei­ter geht. Natür­lich wer­det Ihr von dort aus auch erfah­ren, wann das Buch im Shop ist von Assi­ra- Ver­lag und in den deut­schen Online- Shops wie Tha­lia, Hugen­du­bel und welt­bild usw. lie­fer­bar ist.

    Lie­be Grü­ße
    Andrea Moha­med Ham­rou­ne

    Antwort

  • Ein Inter­view mit Saib-Wahl­id Bani
    unter laut.fm bei syvo8
    = Sil­via Sieb­ler-Fer­ry

    Lesung und Auto­ren­vor­stel­lung

    https://www.facebook.com/andi.hamroune/videos/1957793981183457/

    Antwort

Kommentar verfassen