Logo "Islamische Bücher auf deutsch"

Erneuerung verlorener Grafiken

Seit 5 Mona­ten habe ich die­sen News-Blog über isla­mi­schen Bücher auf deutsch wie­der neu eröff­net. Mit einem nun län­ge­rem Vor­ha­ben wer­de ich ver­lo­ren gegan­ge­ne Gra­fi­ken, die bis­her in die­sem Blog in den letz­ten 2–3 Jah­ren vor der der ers­ten Auf­ga­be ein­ge­setzt waren, durch neue­re, glei­che oder ähn­li­chen Gra­fi­ken erset­zen.

Die Stamm­le­ser und regel­mä­ßi­gen Abon­nen­ten die­ses Blogs wer­den wis­sen, dass mein Archiv an Gra­fi­ken, die ich in ver­schie­de­nen Bei­tra­gen ver­wen­det und ein­ge­bun­den habe, ver­lo­ren gegan­gen ist. Genau­er gesagt ist ein wich­ti­ges Back­up ver­lo­ren gegan­gen, dass ich noch zuvor gemacht habe.

Die Spu­ren die­ses Feh­lens zei­gen sich natür­lich in den älte­ren Bei­trä­gen, in den eine feh­ler­haf­te Ver­lin­kung der Gra­fi­ken ange­zeigt wird. Für eini­ge die­ser Bei­trä­ge kann ich zumin­dest ein Teil der feh­ler­haf­ten Ver­lin­kun­gen wie­der aus­bes­sern. Ich besit­ze dabei auf die so genann­ten Teaser-Gra­fi­ken bzw. Bei­trags­gra­fi­ken, die man bei Blog­ein­trä­gen an obers­ter Stel­le sieht. Bei bestimm­ten Bei­trä­gen, die mit dem Vor­stel­len oder Rezen­sie­ren bestimm­ter isla­mi­scher Bücher beschäf­ti­gen, wer­de ich die Bei­trags­gra­fik durch ein Cover des jewei­li­gen Buchs aus­tau­schen kön­nen. Dadurch wer­den die­se Bei­trä­ge wie­der etwas optisch ansehn­li­cher.

Des Wei­te­rem wer­den ich sämt­li­che älte­ren Bei­trä­ge in ihrer Text­aus­rich­tung als Block­satz neu aus­rich­ten. Ja, ich bin ein Freund und Fan des Block­sat­zes – sowohl im Buch als auch online. Zudem wer­de ich auch noch den so genann­ten Wei­ter­le­sen-Tag in den älte­ren Bei­trä­gen ein­fü­gen. Die­sen Umstand habe ich in frü­he­ren Tagen mei­ner ers­ten Schreibak­ti­vi­tä­ten nicht son­der­lich beach­tet, weil mir die Bedeu­tung des Wei­ter­le­sen-Tag nicht weit­ge­hend klar war.

Die­ser gesam­te Pro­zess wird natür­lich meh­re­re Wochen andau­ern und eher still & lei­se im Hin­ter­grund gesche­hen. Mit über 500 Bei­trä­gen, die manu­ell kor­ri­giert wer­den müs­sen, kann das etwas dau­ern. Der nor­ma­le Leser wird die­sem Pro­zess aller­dings nicht son­der­lich viel mit­be­kom­men, da die­ser Pro­zess sich nur auf die alten Bei­trä­ge auch der ers­ten Gene­ra­ti­on die­ses News-Blog bezie­hen. Lang­fris­tig wer­den die feh­ler­haf­ten Ver­knüp­fun­gen in den Bei­trags­gra­fi­ken ver­schwin­den und der Leser wird dann nur noch "nor­ma­le" Bei­trä­ge sehen.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.